Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe

Zielbahnhof

Ausbildung und Arbeit

Projektlaufzeit:    01.07.2008 - 30.06.2010

Zielgruppe:
Erwerbsfähige Jugendliche bis 25 Jahre im ALG II Bezug, die ohne (verwertbaren) Schulabschluss und ohne Ausbildungsperspekive sind und persönliche / gesundheitliche Hemmnisse für die Vermittlung besitzen.

Projektziel:

Stabilisieren der Ausbildungs- und Eingliederungsfähigkeit durch Schaffen einer Tagesstruktur und Training von Schlüsselqualifikationen, damit eine frühzeitige Integration von benachteiligten Jüngeren in den ersten Arbeitsmarkt und die nachhaltige Aufnahme einer sozial-versicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit gelingt. 

Prozess der individuellen Förderung:

Projektablauf:

In enger Abstimmung mit der ARGE Steinburg werden die Projektteilnehmer und Projektteilnehmerinnen ausgewählt. Nach intensiven Eingangsgesprächen wird gemeinsam ein persönliches Entwicklungs-, Lern- und Betreuungsprogramm vereinbart, welches sich vor allem an den vorhandenen Stärken des Einzelnen orientiert.  

Im Förderplan werden gezielte Handlungen festgelegt, die die Jungendlichen in ihrer Eigenverantwortlichkeit stärken und in die Lage versetzen, ihre (noch vorhandenen) Potentiale zu erhalten, sie zu stärken und wiederzuerlangen. Der Einbau gesundheitsfördernder Strukturen im persönlichen Alltag findet dabei Berücksichtigung. Als innovativer Baustein gilt der Einsatz von  älteren  Paten, die die ausbildungs- und arbeitsmarktintegrierenden Aktivitäten der Jüngeren unterstützen.   

Innerhalb der Betriebspraktika wird konkret die Leistungsfähigkeit unter Hilfestellung und begleitende Betreuung erprobt und die Weichen zur Integration in Schule, Ausbildung bzw. Arbeit gestellt.

 

Weitere Informationen
Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS)
Langer Peter 27b, 25524 Itzehoe
Telefon (0 48 21) 77 02 - 575
Telefax (0 48 21) 77 02 - 589
E-Mail itzehoe@ags-sh.de