Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe

Unser Konzept

In Schleswig-Holstein haben 15 000 Jugendliche zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2013/2014 keine Lehrstelle. Gleichzeitig drohen hunderte von Lehrstellen frei zu bleiben. Die Berufsinitiative „Triebwerk“ bei der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) in Itzehoe greift genau diese von Experten als „Mismatching“ bezeichnete Situation auf.

Das Besondere an Triebwerk:

  • Auswahlverfahren der Bewerberinnen und Bewerber: Darin spielen die sozialen Kompetenzen und die echte Motivation der Bewerber eine deutlich höhere Rolle als die Durchschnittsnote der Schulzeugnisse.

  • Enge Vernetzung zahlreicher Akteure: Es besteht eine enge Verbindung von Triebwerk mit zahlreichen Unternehmen der Region, welche die Initiative unterstützen. Über Praktika erhalten die Unternehmen einen ersten Eindruck von Zuverlässigkeit und Belastbarkeit der jungen Teilnehmer/innen.

  • Begleitung durch betriebsexterne und -interne Paten: Die Berufsinitiative wird unterstützt durch Personen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen, die als Paten sowohl für die Teilnehmer/innen als auch für die Unternehmen zur Verfügung stehen. Diese Paten fungieren als neutrale, verlässliche Ansprechpartner für alle Problemsituationen, die sich im Laufe des Praktikums und der Ausbildung ergeben. Damit lassen sich entstehende Konflikte zwischen Auszubildenden und Unternehmen bereits im Vorfelde ausräumen - und Ausbildungsabbrüche vermeiden. Der hohe Grad an individueller Betreuung durch die Paten steht für den Erfolg der Initiative.